Wenn Vögel sich eine Werkstatt zulegen...

Aktualisiert: vor 5 Tagen


Sicherlich sind euch schon manchmal auf Baumstümpfen, unter Bäumen oder auf glatten Steinen Anhäufungen von leeren Nussschalen, abgenagten Zapfen oder aufgepickten Schneckenhäusern aufgefallen. Da fragt man sich dann doch, warum das jetzt dort in diesen Mengen herumliegt. Das ist, zumeist, kein zufällig vom Wind zusammengetragenes Material. Nein, das ist dann eine sogenannte Spechtschmiede.


Wer ist hier der Schmied und was wird bearbeitet? Erfahrene Mitarbeiter und Nutzer von Spechtschmieden sind: Kleiber, Singdrossel, Fichtenkreuzschnabel, einige Meisen-, alle Spechtarten und ja, auch Mäuse. Die zu bearbeitenden Materialien sind: Nüsse, Zapfen, Schnecken und Käfer.


Aber was treiben die Tierchen in der Schmiede nun genau? Im Gegensatz zu Papageien können die genannten Vögel Nahrung nicht mit ihren Füßen festhalten, um sie zu bearbeiten. Lösungsansatz 1: Ein Spalt in der Baumrinde, zwischen Steinen oder eine Astgabel wird genutzt, um das Nahrungsstück einzuklemmen und in Ruhe bearbeiten zu können. Lösungsansatz 2: Eine glatte, harte Unterlage (Stein, Baumstumpf, etc.) dient sozusagen als Amboss, um darauf das Objekt der Begierde aufzuhacken. Beide Lösungen werden als Spechtschmiede bezeichnet, da Spechte diese Methode sehr häufig anwenden. Es gibt einmalig genutzte Schmieden, sogenannte Gelegenheitsschmieden, die uns meistens nicht besonders auffallen. Was wir aber, mit ein wenig Aufmerksamkeit, gut erkennen können, sind die richtigen dauerhaften Schmiedewerkstätten. Hier finden sich zu jeder Jahreszeit die entsprechenden Abfälle und lassen Rückschlüsse auf die dort tätigen Arbeiter zu. Sind die Zapfen sehr fein und glatt abgenagt, waren Mäuse zugange, finden sich viele Schneckenschalen, kann man auf Singdrosseln schließen, aufgehackte Zapfen deuten auf Specht, Kleiber und Fichtenkreuzschnabel. Die Nutzer der Werkstatt hinterlassen immer eine Signatur, die gar nicht so schwer zu deuten ist.


Fachleute unterscheiden bei dauerhaften Schmieden zwischen Vorschmieden und echten Schmieden. Bei Vorschmieden handelt es sich um natürlich entstandene Plätze, die von Vögeln und anderen Tieren regelmäßig genutzt werden, weil sie sich dafür anbieten. Bei den echten Schmieden legen die Vögel sich sozusagen eine maßgeschneiderte Werkstatt an, indem sie vorhandene Spalten und Gabelungen so bearbeiten, dass das Zielobjekt dort passgenau sitzt - wie in einer fein justierten Schraubzwinge. Dies beherrschen nur wenige, zum Beispiel der Buntspecht. Diese Vorgehensweise kann man schon fast als Werkzeugeinsatz betrachten, und sie zeugt von großer Findigkeit der Schmiedemeister.


Bei der nächsten dubiosen Anhäufung von zerkleinerten und bearbeiteten Schalen, Schneckenhäusern, Zapfen, Insektenpanzern, etc. lohnt sich also ein zweiter Blick. Beim genaueren Hinsehen kann man so manches über den Schmiedemeister und seine Mitarbeiter lernen.






INSTA-RÄTSEL
,Wenn ihr Spaß am rätseln habt und dabei gleich auch ein wenig  "Nerd-Wissen" zur Natur sammeln wollt, dann schaut euch doch einmal unsere Insta-Rättsel an.. Fast täglich giebt es neue Herausforderungen.
​wildnisbotin.raetsel
Ihr  erfahrt  beispielsweise:
- warum die Buchfinkenmännchen nicht
  mit den Weibchen in den Süden ziehen
- was eine Puderdune ist und wer eine hat
- wie die Stockente zu ihrem Namen kam
Insta Profilbild Winter 20-21.jpg
DIE VOGELGUCKERIN
vogelguckerin_logo_schrift_png.png
 
Wenn ihr euch ganz besonders für die heimische Vogelwelt interessiert, dann empfehlen wir euch  einen Besuch bei der Vogelguckerin Silke Hartmann.
Hier, ein toller Artikel für EinsteigerInnen in Sachen Vogelbeobachtung.
10  GUTE  TIPPS 
UM  MEHR  VÖGEL ZU  SEHEN
Und wie geht Vogelbeobachtung in der Stadt?.
DIE  BESTEN  ORTE  IN  DER  STADT UM  VÖGEL ZU  SEHEN
Drer lesenswerte aktuelle Blogartikel.
G R A U G A N S . 
D I E   S O Z I A L E  R I E S I N
UNSERE  NÄCHSTEN FÜHRUNGEN
,
Wegen der Corona-Pandemie sind, bis auf weiteres, alle unsere  Führungen, abgesagt. Aktuelle Änderungen und mögliche Nachholtermine teilen wir hier zeitnah mit.
Wir hoffen ab Dezember 2020 wieder Winterführungen in der Frankfurter Stadtnatur  anbieten zu können, müssen aber die aktuelle Lage abwarten.
Informationen auch auf der Homepage
WildnisBotin_Logo.png
UNSER        YOUTUBE-KANAL
Eine  Möglichkeit sich die Stadtwildnis zuminndest  schon einmal atmosphärisch nach Hause zu holen.
Auf unserem YouTube Kanal findet ihr unsere Filme zu Themen der Frankfurter Stadtnatur. Taucht ein in die Atmosphäre des Frankfurter Großstadtdschungels.
YouTube-Logo.png
  • Facebook Social Icon
  • Instagram
  • Twitter Social Icon

©2019-2020  Alle auf dieser Homepage veröffentlichten Bilder und Texte dürfen nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von wildnisbotin.de von Dritten verwandt werden.